Was sollte Ihr Kind mitbringen?

Ersatzwäsche(dem Wetter angepasste Kleidung), Windeln, Trinkflasche und die Brotbox.

Hygiene:

 Da auch ein Tier in unserem Haushalt wohnt, lege ich Wert auf regelmäßiges Händewaschen.

Gewickelt wird nach Bedarf.

Sauberkeitsentwicklung:

Wenn das Kind bereit ist, bin ich es auch. Damit meine ich, dass ich das Interesse an der Toilette gerne unterstütze und begleite, sobald das Kind Interesse zeigt. Wir haben einen Toilettensitz der zur Verfügung steht, wenn es soweit ist. Ich begleite die Sauberkeitsentwicklung ohne Druck, mit viel Lob.

Informatives zu unserer Ernährung:

Ich koche jeden Tag frisch. Es gibt eine abwechslungsreiche Kost, die auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt ist. Zwischendurch gibt es Obst, oder Gemüse zum knabbern. Zu trinken gibt es ungesüßten Tee und Wasser. Es gibt keine Süßigkeiten bei uns, bitte geben Sie Ihrem Kind auch keine Süßigkeiten mit. Das Frühstück sowie den Snack am Nachmittag bringen die Eltern mit.

Betreuungszeiten:

Ich betreue Montag - Freitag nach Absprache

Elterngespräche:

Nach Vereinbarung

Rauchen:

In unserer Familie raucht niemand. Für rauchende Besucher steht ein Aschenbecher auf dem Balkon bereit.

Medien:

Fernsehen ist während des Tages tabu. Wir hören gerne Musik oder lesen Bücher.

Autofahren:

 Nur in Ausnahmefällen

Bilddokumentation:

Ich möchte Ihr Kind gerne während es bei mir ist fotografieren. Diese Bilddokumentation bekommt Ihr Kind am Ende seiner Zeit als Erinnerung mit.

Benötigte Dokumente:

Eine Kopie der Krankenversichertenkarte. Den Impfausweis muß ich einsehen um die erforderliche Masernschutzimpfung zu überprüfen.

Der Abschied:

Ich bereite das Kind auf seinen Abschied vor, z.B. mit Büchern die den Kindergartenalltag zeigen. In der Gruppe rede ich mit den Kindern über den Abschied des betreffenden Kindes. Am Abschiedstag gibt es ein Frühstück mit vielen Leckereien.

Wenn doch mal was passiert:

Ich als Tagespflegeperson bin gehalten im Notfall den Notarzt und den Rettungsdienst zu verständigen. Ich werde erste Hilfe leisten, aber keinesfalls selbst behandeln oder einen Krankentransport durchführen. Kosten entstehen Ihnen dadurch nicht, da diese Einsätze selbst bei leichten Krankheiten oder Verletzungen der Kinder grundsätzlich kostenlos sind. Das Kind ist auf dem Weg zu und von der Tagespflege sowie während der Betreuung über die Unfallkasse Hessen versichert.